Geldpolitik mit den Konten der Bürger

EZB mit Euro Symbol in Frankfurt / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/euro-zentralbank-frankfurt-1256252/EZB mit Euro Symbol in Frankfurt / Quelle: Pixabay, lizenezfreie Bilder, open library: https://pixabay.com/de/photos/euro-zentralbank-frankfurt-1256252/

Die EZB verschärft ihre ruinöse Geldpolitik nochmals, deren Nebenwirkungen Europa spalten, die Mieten treiben und die Altersvorsorge der Menschen zerstören.

Langsam zweifle ich am Verstand der EZB-Entscheidungsträger. Denn am Donnerstag, den 12. September 2019, haben sie die Zinsen von minus 0,40% auf minus 0,50% gesenkt. Doch damit nicht genug. Nach einer Pause von gerade einmal zehn Monaten wird die EZB ab November wieder Anleihen für 20 Milliarden Euro pro Monat kaufen. Ob der scheidende EZB-Präsident Draghi tatsächlich glaubt, die sich entwickelnde Rezession mit einer Zinssenkung von 0,1%-Punkten verhindern zu können?

Tatsache ist, dass die Wirtschaft Deutschlands im zweiten Quartal dieses Jahres bereits leicht geschrumpft ist und sich wahrscheinlich in der Frühphase einer….

Kommentare sind geschlossen.