US-Senator fordert Trump auf, den Iran zu bombardieren

Der US-Senator Lindsey Graham aus South Carolina hat die US-Regierung aufgefordert, eine Botschaft an den Iran zu senden, indem die Ölraffinerien der Islamischen Republik bombardiert werden.

“Iranisch unterstützte Houthi-Rebellen, die saudische Ölraffinerien angegriffen haben, sind ein weiteres Beispiel dafür, wie der Iran im Nahen Osten Chaos anrichtet. Das iranische Regime ist nicht am Frieden interessiert – sie verfolgen Atomwaffen und regionale Dominanz”, so ein Tweet von Graham am Samstag.

Wenn der Iran seine Provokationen nicht sofort einstellen und die nukleare Anreicherung stoppt,  ist jetzt an der Zeit, dass die USA einen Angriff auf iranische Ölraffinerien starten”, so Graham

Laut Graham werden diese gezielte Angriffe den Iran davon abhalten, seine Aktivitäten im nahen Osten fortzusetzen.

Der Iran wird sein Verhalten nicht ändern, bis er die Folgen realisiert, wie z.B. ein Angriff auf seine Raffinerien, was den Rücken des Regimes brechen würde“, fügte Graham hinzu.

Iranischer Kommandant: Wir sind bereit für den Krieg!

Der Leiter der Luft- und Raumfahrtdivision des Islamischen Revolutionären Wachkorps (IRGC) sagte am Sonntag, dass sich US-Basen und Flugzeugträger im Nahen Osten in Reichweite der iranischen Raketen befänden.

Die Erklärung kommt, nachdem US-Außenminister Mike Pompeo den Iran am Samstag für die jüngsten Drohnen-angriffe auf saudische Aramco-Ölfelder verantwortlich gemacht hat.

Jeder sollte wissen, dass sich seine US-Basen und ihre Träger, bis zu 2.000 Kilometer um den Iran herum, in Reichweite unserer Raketen befinden”, sagte Hajizadeh.

Der Kommandant fügte hinzu, dass sein Land immer auf den Krieg vorbereitet sei.

US Senator calls on Trump to bomb Iran to ‘break the regime’s back’

We are ready for war’: Iranian commander warns US in light of Houthis cutting Saudi oil production in half

Kommentare sind geschlossen.