Italiens Medien empören sich über angeblichen Merkel-Anruf – sie soll brisante Forderungen gestellt haben

Laut einem italienischen Artikel soll Angela Merkel mit einem fordernden Anruf in die italienische Regierungsbildung eingegriffen haben. Was steckt dahinter?

Italiens Medien sind in Aufruhr über einen angeblichen Anruf der Kanzlerin.© dpa / Rainer Jensen

Italien ist für seine vielen Machtwechsel bekannt, doch der letzte dürfte mitunter zu den spektakulärsten gehören. Denn Matteo Salvini hat sich mit seiner Lega Nord selbst ins politische Aus geschossen und siecht nun auf der Oppositionsbank dahin. Während sich die aufgeheizte Stimmung an politischer Front so langsam beruhigt, fanden die italienischen Medien ein anderes Empörungsthema: Angela Merkel soll laut einem Zeitungsbericht bei der Partito Democratico (PD) angerufen und eine klare Forderung gestellt haben.

Merkel in Italien in der Kritik: Hat sie die Koalitionsbildung Contes beeinflusst?

Die linksliberale Zeitung La Repubblica hat einen Artikel veröffentlicht, der das angebliche Merkel-Telefonat thematisiert. So soll die Kanzlerin im persönlichen Gespräch mit einem hochrangigen Politiker gefordert haben, die Regierung zwischen der Fünf-Sterne-Bewegung…..

Kommentare sind geschlossen.