Insider Informationen aus der EU

Von der Leyens EU-Kommission fliegt auseinander, bevor sie installiert werden kann. Es ist gar nicht so einfach, einen designierten Kommissar zu finden, gegen den nicht gerade wegen Irgendwas ermittelt wird.

Neuester Fall: Gegen den belgischen Außen- und Verteidigungsminister Didier Reynders, den designierten Justiz-Kommissar in vonderLeyens Kabinett (Reynders: „Ab jetzt bin ich es, der die Rechtsstaatlichkeit überwacht!“), wurde von der belgischen Staatsanwaltschaft gerade eine Untersuchung eingeleitet wegen des Verdachts der Korruption & Geldwäsche in mehreren Fällen.
Dem Vernehmen nach geht es um Kickback-Geschäfte u.a. im Zusammenhang mit dem Neubau der belgischen Botschaft in Kinshasa. Das Geld floss z.T. über Immobiliengeschäfte & Scheinfirmen in Steueroasen an Reynders zurück.

FunFact: Die kongolesischen Beteiligten – vom Waffenhändler bis zum Präsidentschaftskandidaten – revanchierten sich, indem sie von Reynders zu einem einvernehmlich überteuerten Preis wertlose „Antiquitäten“ und „Kunstwerke“ erwarben. (Vermutlich selbstgemalte Rembrandts etc. Abb. ähnlich)

Europa nicht den Leyen überlassen!

Will gerade meine Parl. Tätigkeit wieder aufnehmen und stelle fest, dass in Brüssel alles noch verrückter wird: vdL hat das für Migration zuständige Ressort umbenannt in „Protecting the European Way of Life“ – ZwinkerSmiley!‬
‪Europa nicht den Leyen überlassen!‬

Via Martin Sonneborn

Kommentare sind geschlossen.