Wie man das Imperium besiegt

Eine der größten und ständigen Herausforderungen meiner jungen Karriere war es bisher, einen Weg zu finden, um über Lösungen für unsere Zwangslage reden, so dass es Menschen wirklich hören. Ich rede ständig über diese Lösungen und einige Leser verstehen es bestimmt, aber andere erleben mich, wie ich immer wieder über eine Graswurzel-Revolution gegen die narrative Kontrollmaschine des Establishments vorgehe, und dann sagen sie: „Okay, aber was sollen wir tun?“ oder: „Du redest über die Probleme, bietest aber nie Lösungen an!“

Teil der Schwierigkeit ist, dass ich nicht viel über die alten Lösungsversuche rede, die wir bereits ausprobiert haben und auf die die Menschen konditioniert wurden. Ich unterstütze keine Politiker, ich werbe nicht für die Gründung einer neuen Partei, ich unterstütze keine gewaltsame Revolution; ich sage nicht, dass der Kapitalismus den Keim seiner eigenen Zerstörung in sich trägt und dass das Proletariat sich am Ende gegen die Bourgeoisie erheben wird; und ich halte ganz allgemein nicht viel von dem Gedanken, dass unsere politischen Systeme…..

Kommentare sind geschlossen.