Syrien- Erdogan und seine “syrischen Brüder und Schwestern” (OP-ED)

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan aka. der Sultan, hat in den vergangen Tagen mehrmals angemerkt, das die Implementierung der türkisch-amerikanischen Sicherheitszone, für seinen Geschmack zu gemächlich von statten ginge.

Erst kürzlich proklamierte Erdogan das Ankara einschreiten würde, um eigenmächtig die Zügel in die Hand zu nehmen, falls die Zone bis zum Ende des laufenden Monats nicht umfassend installiert sei. Ferner lamentierte er, das die USA die Türkei und die SDF gar als paritätische Alliierte betrachteten. “Es scheint so das der Türkei ihr Alliierter nicht für die Türkei sondern für die Terroristen-Gruppierung eine Sicherheitszone in Nord-Syrien anstrebt. Wir weisen solch einen Ansatz zurück,” so der türkische Präsident. Erdogan betonte das “3-5- Helikopter-Flüge, 5-10 Fahrzeugpatrouillen und ein paar Hundert Soldaten,” nicht hinlänglich seien eine Sicherheitszone in Nord-Syrien zu installieren.

Seine prämaturen Vorstöße begründete er mit der Dringlichkeit syrische…..

Kommentare sind geschlossen.