E-Zigarette: FDA warnt vor THC-haltigen Schwarzmarktprodukten

Mittlerweile gibt es verlässliche Beweise dafür, dass der größte Teil der kürzlich aufgetretenen Lungenerkrankungen in den USA auf illegale Schwarzmarktprodukte zurückzuführen sind, die THC-Öl enthalten. Nicht auf E-Zigaretten selbst oder im Fachhandel angebotene E-Liquids. Ein Hersteller von illegalen THC-Liquidpatronen wurde gestern in den USA angeklagt.

Weltnichtrauchertag 2018: E-Zigaretten wirklich gesünder als herkömmliche?. E-Zigarette (Quelle: dpa/Felix Zahn)Felix Zahn/dpa)

Die Arznei- und Lebensmittelbehörde der USA, die Food and Drug Administration (FDA), hat eine Mitteilung dazu veröffentlicht:

„In vielen der von den Bundesstaaten gemeldeten Krankheitsfällen haben die Patienten bei Gesprächen mit dem Gesundheitspersonal oder in Folgeinterviews mit Mitarbeitern der Gesundheitsabteilung die Verwendung von THC-haltigen Produkten bestätigt.“ [1]

Die FDA warnt die Konsumenten vor dem Kauf solcher Schwarzmarktprodukte.

Im US-Bundesstaat Wisconsin wurde gestern (10.09.) ein Hersteller von illegalen THC-haltigen Liquidpatronen angeklagt, der seit Januar 2018 solche Produkte in großer Zahl in Umlauf gebracht haben soll. [2]

E-Zigaretten sind nicht die Ursache
Diese Erkenntnisse sollten deutlich machen, dass die Ursache…..

Kommentare sind geschlossen.