Farbrevolution jetzt auch in Hongkong?

In Hongkong gehen die Menschen seit Juni 2019 auf die Straße. Neben Bildern von Polizeigewalt und den Rufen nach mehr Demokratie, die wir täglich in den deutschen Medien sehen, fragt sich 451°, wie es zu diesen Aufständen kommt.

Wir haben uns den historischen Kontext der neuen Welle an Demonstrationen gegen die chinesische Regierung in Hongkong angesehen. #Hongkong ist eine Sonderverwaltungszone und historisch nicht von der Zeit des #Kolonialismus zu trennen. Diesen Sonderstatus möchten die Bewohner der Stadt nun ausbauen – aber nicht nur sie haben Interesse an Hongkongs Unabhängigkeit. Die USA haben auch hier ihre Finger im Spiel – wohl um #China davon abzuhalten, sie im Ranking der stärksten Wirtschaftsmacht abzuhängen. Hier bei 451° gibt es die Hintergründe.

Kommentare sind geschlossen.