Der Islam in den Schweizer Medien: Zerrbild oder Realität?

Berichten Medien über den Islam, geht es meist um Negatives wie islamistischen Terror oder die Unterdrückung von Frauen – aber kaum um Muslime in der Schweiz und ihren Alltag. Warum die Berichterstattung über den Islam meist einseitig ist und was das mit der Gesellschaft macht.

Terror, Radikalisierung und Kopftuch-Debatte sind klassische Themen, wenn es in den Schweizer Medien um den Islam geht.

Muslime sind eine Minderheit in der Schweiz. Nur 5,4 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung in der Schweiz sind islamischen Glaubens – und doch wird über den Islam viel und häufig debattiert. So überschätzen Schweizer regelmäßig den Anteil der im Land wohnhaften muslimischen Mitbürger*innen auf über 17 Prozent. Beinahe doppelt so häufig wie das Christentum ist der Islam Teil von politischen Vorstößen. Und auch Schweizer Medien berichten häufig über den Islam….

Kommentare sind geschlossen.