Arktischer Tourismus: Die nächsten Klima-Aktivisten stecken im Eis fest

Die folgende Abbildung zeigt die Entwicklung des arktischen Meeres-Eises in diesem Jahr. Dargestellt wird hier, wie viel Wasserfläche mit mindestens 15% Eis bedeckt ist. Wie man sieht, ist die diesjährige Entwicklung der von 2016 vergleichbar und im Vergleich zum Jahr 2012, das als bisheriges “Record Minimum” vom National Snow and Ice Data Center (NSIDC) der USA ausgegeben wird, ist die Ausbreitung des Meeres-Eises größer. So viel zur angeblichen Rekordschmelze in der Arktis, die Heiko Maas bewegt, wenn er sich nicht gerade um grüne Lungen sorgt.

Die Behauptung, 2012 sei das Jahr, für das bislang die geringste Verbreitung von Meeres-Eis in der Arktis gemessen wurde, ist natürlich so eine Sache, denn die Behauptung…..

Kommentare sind geschlossen.