Bedingungsloses Grundeinkommen

Bedingungsloses Grundeinkommen

+ Automatisierung

+ Plutokratie

= Dystopie

Die Amerikaner (Anm.d.Ü.: und nicht nur die) diskutieren die Möglichkeit eines universellen Grundeinkommens (UBI) ernster als je zuvor, vor allem aufgrund der überraschend populären Kampagne des demokratischen Präsidentschaftskandidaten Andrew Yang. Yang hat UBI zum zentralen Thema seines Wahlkampfs gemacht und eine “Freedom Dividend” versprochen, die von einer Mehrwertsteuer auf Unternehmen bezahlt werden soll, die jedem Amerikaner über 18 Jahren bedingungslose 1.000 Dollar pro Monat geben würde, um die drohende Krise der Automatisierung zu kompensieren, die die US-Jobs ersetzt.

“In den nächsten 12 Jahren läuft jeder dritte amerikanische Arbeiter Gefahr, seinen Arbeitsplatz durch neue Technologien zu verlieren – und im Gegensatz zu früheren Automatisierungswellen werden diesmal neue Arbeitsplätze nicht schnell genug und in ausreichender Zahl erscheinen, um das wieder auszugleichen”, argumentiert Yangs Wahlkampfseite. “Um eine beispiellose Krise zu vermeiden, müssen wir eine neue Lösung finden, anders als alles, was wir bisher getan haben. Alles beginnt…..

Kommentare sind geschlossen.