Baerbock und Habeck machen den Fischer

Dem Kriege die Idee des Krieges voranschicken.

Annalena Baerbock und Robert Habeck, die Gesichter der Grünen, wollen, dass Deutschland in der EU seine „Führungsverantwortung wahrnimmt“ und meinen doch nur das eine: Militäreinsätze der EU mit Deutschland an vorderster Front. By Heinrich-Böll-Stiftung, Flickr, Baerbock, Habeck,  licensed under CC BY-SA 2.0, mashup by Jakob Reimann, JusticeNow!.

Nach der deutschen Vereinigung wurde Schritt für Schritt eine Atmosphäre geschaffen, in der über Krieg wieder gesprochen werden konnte. Joschka Fischer benutzte „Auschwitz“ frivol als das ultimative Argument für eine Ermächtigung Deutschlands zum Krieg. Die heutigen Grünen reden von „Führungsverantwortung“ und „Zusammenarbeit“ und wollen dabei dasselbe wie Fischer: Militäreinsätze der EU mit Deutschland an vorderster Front.
Charakteristisch für die Zeit nach der deutschen Vereinigung war, dass Schritt für Schritt eine Atmosphäre geschaffen wurde, in der über Krieg wieder gesprochen wurde wie über das Wetter oder den Dollarkurs. Galt Krieg – in Europa während….

Kommentare sind geschlossen.