Unter BDS-Verdacht

Stadtansicht Nabluszenith

Wer eine dialogorientierte Lösung des Nahostkonflikts will, hat es zunehmend schwer. Zwischen BDS und der Regierung Netanjahu wird jeder, der den leisesten Zweifel erregt, zum Feind erklärt.

Der Anruf aus Deutschland kommt etwa hundert Meter vor dem Checkpoint Beit El am nördlichen Ausgang Ramallahs. »Hast Du die Mail nicht gesehen? Es ist dringend. Arbeiten wir mit einer dieser Organisationen zusammen?« Die Antwort lautet Nein. Aber die Situation könnte den eingeschränkten Spielraum für zivilgesellschaftliches Engagement im israelisch-palästinensischen Konflikt symbolisch nicht besser beschreiben.

Das Auto ist seit einer Stunde eingeklemmt in der Schlange am Checkpoint, mit dem die israelische Armee den Weg nach und aus Ramallah wahlweise abriegeln kann. Bei diesem Tempo wird es sicher noch eine weitere Stunde brauchen, bis der….

Kommentare sind geschlossen.