Schweiz verhängt erste Netzsperren

Der Abstimmungskampf um das neue Geldspielgesetz drehte sich vor allem um Netzsperren für ausländische Online-Geldspiele. Das Zensur-Argument zog nicht, die Einführung von Netzsperren wurde an der Urne klar angenommen. Nun haben die Behörden erste Sperren verhängt.

Auf der Liste der Lotterie- und Wettkommission (Comlot) stehen über 60 Lotterien und Sportwetten, darunter bet365.com oder interwetten.com. Die Eidgenössische Spielbankenkommission (ESBK) hat eine Liste mit rund drei Dutzend Online-Casinos veröffentlicht.

Der Zugang zu diesen Websites muss nun von Swisscom, UPC, Sunrise und weiteren ISPs gesperrt werden. Die Verfügungen sind noch nicht rechtskräftig, dagegen kann Einsprache erhoben werden. Diese hat jedoch keine….

Kommentare sind geschlossen.