„Der Krieg der viele Väter hatte“ – Vortrag von Gerd Schultze-R. an der 7. AZK

Hätten viele Millionen Tote und unendliches Leid im 2.Weltkrieg gar nicht sein müssen? Ex-Generalmajor Schultze-Rhonhof zeigt in seinem Vortrag auf, dass es mancher Politiker der Kriegsparteien im Vorfeld in der Hand hatte, diesen Krieg zu verhindern. Welchen Grund mag es wohl geben, dass die Geschichtsschreiber und der Mainstream uns das anders wiedergeben und Deutschland als Kriegsbeginner und Alleinschuldigen darstellen?

Kommentare sind geschlossen.