Keine Naturkatastrophe Waldbrände in Brasilien und Europa

RTS2NO8S.jpgBruno Kelly/REUTERS

Jair Bolsonaro hat recht. Wenn er angesichts der riesigen Waldbrände in seinem Land die etwas zu laut vorgetragene Hilfsbereitschaft von Frankreichs Präsident Emmanuel Macron, den »G 7« und der EU ablehnt sowie deren kolonialistisches Gehabe zurückweist, trifft Brasiliens Präsident ins Schwarze. Auch, wenn er den europäischen Ländern rät, ihre eigenen Wälder aufzuforsten.

Aber Bolsonaro hat natürlich Unrecht. Seine Politik befördert den Raubbau an der Natur. Seine Regierung steht auf der Seite von Großgrundbesitzern und Agrarlobby, denen die Lunge der Welt vollkommen egal ist, solange die Profite sprudeln. Bolsonaro und die Seinen lassen sich…..

Kommentare sind geschlossen.