Wie mit dem #Soli in #Deutschland eine echte Reichen-Steuer abgeschafft wird

Der Solidaritätszuschlag wird umgangssprachlich auch als Soli bezeichnet und ist eine zusätzliche Abgabe zur Lohnsteuer und Körperschaftsteuer. Ursprünglich wurde der Soli in 1991 auf befristete Dauer und zur Finanzierung verschiedener Mehrausgaben aus dem Konflikt am Golf eingeführt, dann in 1995 auf unbefristete Dauer zur Finanzierung der Kosten der deutschen Wiedervereinigung behalten. Und von Anfang an war der prozentuale Betrag für den Soli proportional zum Einkommen.

Derzeit gibt es eine Debatte über eine Reform. Auffallend ist einerseits dass es nur verschiedene Vorschläge zur Abschaffung gibt. Außerdem lässt die Debatte außen vor dass es sich beim Soli effektiv um eine Reichen-Steuer handelt, dass die Verhältnisse in den neuen Bundesländern immer noch nicht angeglichen sind ….

Kommentare sind geschlossen.