„Maki mit Merlot“: Podiumsdiskussion zu JEFTA, Freihandel und Protektionismus

LobbyControl – Initiative für Transparenz und DemokratieEndlich Sake in großen Flaschen, goldene Zeiten für die Agrarindustrie und mehr Handel durch wegfallende Industriezölle: Glaubt man dem Bundeswirtschaftsministerium (BMWi) und dem Deutschen Industrie- und Handelskammertag (DIHK), so wird JEFTA, das Freihandelsabkommen zwischen der EU und Japan, ausschließlich Gewinner produzieren. Am 13. August hatte ich Gelegenheit, dieses Bild zurechtzurücken.

Unter dem Titel „Maki mit Merlot“ hatte die Europäische Akademie Berlin gemeinsam mit der Landeszentrale für politische Bildung und der FDP-nahen Friedrich-Naumann-Stiftung zu einer Podiumsdiskussion rund um das umstrittene Abkommen geladen.

Die Versprechen der JEFTA-Fans

Die ZEIT-Journalistin Petra Pinzler moderierte das Gespräch, zu dem neben LobbyControl auch Martin Lutz (BMWi), Thomas König (DIHK) und Verena Blechinger-Talcott (Professorin für Politik und Wirtschaft Japans, Freie Universität Berlin) geladen waren. Die Besetzung des Panels hatte…..

Kommentare sind geschlossen.