Blindlings auf den Abgrund zu

Deutsche Fahne auf dem Reichstag / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: Felix Mittermayer, https://pixabay.com/de/bundestag-deutsche-fahne-reichstag-2463236/Deutsche Fahne auf dem Reichstag / Quelle: Pixabay, lizenzfreie Bilder, open library: Felix Mittermayer, https://pixabay.com/de/bundestag-deutsche-fahne-reichstag-2463236/

Frank Haubold, der beharrliche und unbestechliche Chronist des deutschen Abstiegs, präsentiert eine weitere Sammlung von 24 Beobachtungen und Kommentaren zum deutschen Zeitgeschehen, oder besser gesagt: zur Tränen treibenden Vorstellung unserer politischen Laiendarsteller, mit der wir tagtäglich konfrontiert werden. Im Mai diesen Jahres ist sein neues Buch «Blindensturz – Ein Land am Abgrund» (in der Folge BS) herausgekommen, in dem viele zeitnahe Themen aus Außen- und Innenpolitik der Jahre 2018 und 2019 angesprochen werden. Gemäß dem vorangestellten Bibelspruch aus Matthäus 15, 14

«Lasst sie, es sind blinde Blindenführer. Und wenn ein Blinder einen Blinden führt, werden beide in eine Grube fallen»

ist auch klar, dass Frank Haubold nicht nur die politische Elite in Deutschland an den Pranger stellt, sondern er kritisiert auch das (Wahl-)Volk, das von dieser Elite angeleitet wird und das sich weiterhin treuherzig und folgsam in den Abgrund führen lässt. In Deutschland sind keine Gelbwesten auf der Straße, es ist eben immer noch das Land der braven Bürger.

Propaganda wie Honigmilch

Mitbürger aus dem Linksspektrum werden Haubolds Buch auf jeden Fall als…..

Kommentare sind geschlossen.