Wohltaten

Mit dem Allerwertesten knapp überm Grundeis blickt die Regierungskoalition in Berlin auf die drei brandgefährlichen Wahlen in Brandenburg, Sachsen und Thüringen. 

Da hat man sich ordentlich Schießpulver aufgehoben, um jetzt das große Brillantfeuerwerk der Wohltaten abbrennen zu können. Gerade erst hat Olaf Scholz den Soli auf sozial gerechte Weise fast entsorgt, die Armen (die sowieso keinen Soli zahlen, weil sie weder Lohn-, noch Einkommensteuer zahlen, aber dennoch über die Mehrwert- und die anderen Konsumsteuern den Staat am Leben halten) hat er entlastet – und die Reichen müssen weiter blechen. 

Abgesehen davon, dass der Soli schon längst wieder hätte abgeschafft werden müssen, sind Zeitpunkt und Art der jetzt ausgeheckten Teilaufgabe der Zusatzsteuer der pure Wahlkampf, sogar gegen jene Parteien, die schon seit Jahren erfolglos für die Abschaffung eintreten, weil das Geschenk eben vom lieben Onkel Olaf kommt.

Jetzt kommt der zweite Knaller.

Die Unterhaltspflicht von Kindern für ihre pflegebedürftigen…..

Kommentare sind geschlossen.