STAATLICHES HANDELN SORGT FÜR STÄNDIG STEIGENDE GOLDPREISE

Die Geschichte steckt voller Beispiele für verrückte Herrscher – vom babylonischen König Nebukadnezar über den römischen Kaiser Caligula bis hin zu zahlreichen englischen und französischen Königen sowie modernen Beispielen. Die Frage ist nur, ob wir jemals eine solch verrückte Zeit wie die heutige gehabt haben. Weltweit sind ethische wie moralische Werte verschwunden, und Dekadenz verbreitet sich ungezügelt. Im finanziellen Bereich herrscht überhaupt keine Disziplin mehr, da Führer versuchen, die Naturgesetze aufzuheben. Dies zeigt sich ganz deutlich am Beispiel der Manipulation der Weltwirtschaft, die es in diesem Maße nie zuvor in der Menschheitsgeschichte gegeben hat.

EINE VERRÜCKTE WELT MIT GELD UND GÜTERN OHNE ENDE

Wir haben es heute also nicht einem oder zwei verrückten Führern zu tun, sondern mit einer verrückten Welt, in der buchstäblich jeder Führer oder Zentralbankenvorstand verrückt ist. Warum sonst sollten sie versuchen, den Wohlstand der Welt mit wertlosem Falschgeld herbeizudrucken oder unbegrenzte Kreditmengen zu schöpfen? Und weshalb……

Kommentare sind geschlossen.