NASA warnt: Viel weniger Sonnenflecken – die Erde geht auf die nächste “Mini-Eiszeit” zu in 2020

In einer aufschreckenden Warnung prognostiziert die NASA, dass die Sonne bis Ende 2019 oder 2020 ein sogenanntes solares Minimum erreichen wird, und wenn das passiert, wird dieser für die Erde zentrale Stern weitaus weniger Wärme abgeben als normalerweise, was bedeutet, dass das Quecksilber in der Thermosphäre absinkt und zu einem anhaltenden Kälteeinbruch führt, der das Wetter auf der Oberfläche des Planeten beeinflusst.

1645 hatte ein solares Minimum zu einer Mini-Eiszeit (wissenschaftlich bekannt als das Maunder-Minimum) geführt und die Erde danach über 70 Jahre lang einem….

Kommentare sind geschlossen.