Besaß Epstein ein “extrem sexuelles” Porträt von Bill Clinton in einem blauen Kleid?

Obwohl Clinton darauf bestanden hat, dass er Epsteins Insel nie besucht hat, behauptet Virginia Roberts, eine von Epsteins Anklägern, dass sie Clinton auf der Insel für ein Abendessen erkannt hatte hatte, das zu seinen Ehren kurz nach seinem Ausscheiden aus dem Amt stattfand.

Was das “extrem sexuelle” Porträt betrifft, das offensichtlich an Monica Lewinskys berüchtigte blaue Kleidung erinnert, so sagte die Quelle das sie dieses Bild sahen als sie etwa anderthalb Stunden lang in Epsteins Haus waren, für ein Treffen, das von der damaligen Assistentin arrangiert worden war.

“Wir hatten mit Lesley Groff gesprochen. Sie war die Person, die unser Treffen koordinierte”, sagte die Quelle der Mail.

“Wir wurden vor der Tür von Epsteins Penthouse von einem Butler empfangen. Er hatte einen echten Butler – einen alten Herrn, der humpelte. Er führte uns zu Lesleys Kreisbüro. Sie war schön und fabelhaft und so nett und sprudelnd.”

“Dann führte sie uns in Epsteins Privatquartier, als wir durch die offene Tür und daher das Bild sahen.”

“Wir gingen in sein Esszimmer und sprachen mit ihm über den Antrag.”

Mehr davon in Englisch siehe Link unten.

https://i1.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/Screen%20Shot%202019-08-14%20at%204.00.02%20PM.png?resize=387%2C483&ssl=1

Bild: SWNS

https://i0.wp.com/www.zerohedge.com/s3/files/inline-images/bill%20clinton%20blue%20dress.jpg?resize=386%2C381&ssl=1Bild: SWNS

Kommentare sind geschlossen.