Die Türkei verzichtet ein zweites Mal auf das Kalifat von Thierry Meyssan

Im Islam fällt die Rolle des Papstes keinem Theologen zu, sondern wie im Christentum in der römischen Zeit, dem mächtigsten Staatoberhaupt. Die Funktion des Kalifen ist daher mehr eine politische Angelegenheit als eine spirituelle geworden. Nachdem Präsident Erdoğan geglaubt hatte, dass das Kalifat Daesch der Türkei die Möglichkeit anbot, die osmanische Größe wiederzuerlangen, hat er verstanden, dass es im Gegenteil sein Land in die Barbarei stürzt.

JPEG - 30.6 kB

Im achtzehnten Jahrhundert, während des Krimkrieges, war der Zar das erste Staatsoberhaupt, das die doppelte, politische und geistige Rolle des Kalifen erkannte. Konstantinopel hatte militärisch verloren, aber sein Sultan behielt die Macht über die Seelen der Tataren.

Die Sultane hatten sich im Namen der Stellung, die sie in der Geschichte der islamischen Welt durch die Kraft ihres Schwertes erobert hatten, als Nachfolger von Muhammad selbst ernannt. In Abwesenheit von Rivalen übernahmen sie die geistige Führung dieser Gläubigen, auch außerhalb ihres Reiches.

Am Ende des ersten Weltkrieges, als das Sultanat endgültig besiegt und…..

Kommentare sind geschlossen.