Klimabericht warnt: Die Welt steht am Abgrund

Die Berichte des Weltklimarats (IPCC) der Vereinten Nationen und des World Resources Institute von letzter Woche warnen davor, dass eine klimabedingte Umweltkatastrophe Milliarden von Menschen ungeheures Leid zufügen könnte.

Aus dem UN-Bericht „Klimawandel und Landsysteme“ geht hervor, dass 821 Millionen Menschen, die bereits jetzt unter Hunger leiden, verhungern könnten, da der Boden, aus dem sie ihren Lebensunterhalt bestreiten, keine Landwirtschaft mehr zulässt. Diese Männer, Frauen und Kinder gehören zu einer größeren Gruppe von 3,2 Milliarden Menschen, die in Gebieten leben, die in den kommenden Jahrzehnten erodiert, überschwemmt, in Wüsten verwandelt oder durch Waldbrände, Hurrikane oder Zyklone zerstört werden könnten.

Das Aquädukt-Projekt des World Resources Institute meldet, dass siebzehn Länder im Nahen Osten, Nordafrika und Südasien, in denen ein Viertel der Weltbevölkerung lebt, Gefahr laufen, ihr verfügbares Süßwasser zu…..

….passend dazu….
Australien: Kängurus die im Schnee springen

Kommentare sind geschlossen.