Faktencheck: Fordert Russland von YouTube, Videos über die Proteste in Moskau nicht zu zeigen?

Die deutschen Medien melden heute, dass Google bzw. YouTube von Russland wegen Videos über Proteste in Moskau „unter Druck gesetzt“ wird. Ist das wahr und was steckt dahinter?

Ich bekam dazu Leserfragen per Mail und auch über soziale Netzwerke, daher bin ich dieser Frage nachgegangen, dabei ist das eigentlich keine erwähnenswerte Nachricht, denn es ist völlig normal, dass Länder von Google, oder in diesem Fall geht es ja um YouTube, einfordern, die jeweiligen Gesetze zu respektieren. In Deutschland sind sehr viele Videos auf YouTube gesperrt, die in anderen Ländern frei zugänglich sind. Das erlebe ich immer wieder, wenn ich bei Recherchen ein interessantes Video finde, Freuden in Deutschland den Link schicke und die mir dann antworten, es wäre in Deutschland gesperrt.

Es ist also tägliche Praxis, dass zum Beispiel Deutschland YouTube mitteilt…..

Kommentare sind geschlossen.