Wie man vermeidet, im Internet als russischer Agent bezeichnet zu werden

https://i1.wp.com/image.jimcdn.com/app/cms/image/transf/dimension=553x10000:format=png/path/sa512a6954d219eb2/image/i81d4ba7c43d4c847/version/1565443128/image.png?resize=299%2C158&ssl=1Die allzeit verlässlichen NBC-Nachrichten haben einen wichtigen und informativen Artikel veröffentlicht. Der Titel lautet: „Twitter-Konten mit Verbindungen zu Russland fördern das ‘Doxing’ über Videos zu rassischen Spannungen“ und es werden in dem Artikel furchtlose, investigative Unterstellungen und innovative Verschwommenheit benutzt, um die Leser darüber zu informieren, dass virale Videos über rassistische Amerikaner im Grunde eine russische Lügengeschichte sind.

Die vier Autoren dieses Artikels dokumentieren kühn die schockierenden und sensationellen Ergebnisse einer Studie der Clemson Universität, dass „nahezu 30 verdächtige Twitter-Accounts“ daran beteiligt waren, die Videos mit rassistischem Verhalten weißer Amerikaner zu retweeten. Und wie der aufmerksame Leser mittlerweile wissen sollte, ist „verdächtigt“ nur ein anderes Wort für „russisch“. Da wir ja alle…..

Kommentare sind geschlossen.