So macht man anti-russische Propaganda

MSN & “Espresso” berichten über die “gefährlichsten” Reiseziele der Welt. Und klar – unter ihnen und ziemlich vorne – Russland. Wer denn sonst. Es wird erzählt, dass der “Weltfriedensindex” Russland als das am wenigsten friedliche Land außerhalb eines Kriegsgebietes einstufe. Hmm, okay.

Bild könnte enthalten: Himmel, im Freien und Text

Die USA sind da natürlich ungefährlich – mit ihren im Jahr 2018 rund 15.000 durch Schusswaffen Getöteten und fast 30.000 verletzten Menschen – und Opferzahlen wie aus einem Kriegsgebiet. (Siehe Foto-3) Die USA sind ungefährlich und ein Top-Reiseziel. Russland ist gefährlich oder hat es aufgrund der anti-russischen Propaganda zu sein.

+++ PS: Wer schon mal in Russland gewesen war – der weiß dass Russland kaum gefährlicher ist als Deutschland oder Italien. Natürlich sollte man als Tourist oder Fremder überall und in jedem Land generell vorsichtig sein – aber Städte wie Moskau, Sankt Petersburg oder Sotschi sind kaum gefährlicher als Berlin, Frankfurt oder Hamburg. Aber genau das passt ja nicht ins anti-russische Propaganda-Bild.

Keine Fotobeschreibung verfügbar.

Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Kommentare sind geschlossen.