Siri-“Abhörerin” über Apple-Nutzer: Dirty Talk und das F.-Wort

Eine Zeitung konnte mit einer Frau reden, die für eine Apple-Partnerfirma Siri-Anfragen korrigiert. Leicht ist der Job nicht.

Siri-AufnahmeReden mit Siri. (Bild: dpa, Alexander Heinl)

Apples Sprachassistentin Siri bekommt von ihren Nutzern einiges zu hören. Das weiß Renate F., Mitarbeiterin eines Vertragspartners des iPhone-Konzerns, ganz genau: Sie muss laut dem Tagesspiegel Anfragen an das System transkribieren und korrigieren.

Dass das Menschen tun, ist vielen Usern unklar……

 

Kommentare sind geschlossen.