Goldpreis: Das sind die neuen Prognosen der Banken!

Der Goldpreis ist seit Jahresbeginn um 17 Prozent angestiegen. Viele Großbanken haben nun ihre Gold-Prognosen angepasst.

Gold, Goldpreis, Bank of America (Foto: Goldreporter)

Goldpreis stark gestiegen

Der Goldpreis notierte am heutigen Vormittag um 10 Uhr am Spotmarkt bei 1.502 US-Dollar pro Unze. Das entsprach 1.342 Euro. Seit Jahresbeginn hat der Goldkurs damit um 17 Prozent zugelegt (+20 % in Euro). In den vergangenen Monaten wurden bei Gold zahlreiche bedeutende Widerstände überbrückt und unter institutionellen Investoren hat eine Neubewertung stattgefunden. Auch die Analysten der Großbanken passen nun reihenweise ihre Prognosen an.

Bank of America

Bank of America sieht den Goldpreis……

….daher passend dazu….
Warum Gold noch Luft nach oben hat

Der Goldpreis hat diese Woche erstmals in sechs Jahren die Marke von 1500 $ je Feinunze übersprungen. Während sich der Preis in den vergangenen Monaten in einer engen Bandbreite von 1100 bis 1400 $ bewegte, scheint nun trendmässig der Weg nach oben offen. Doch wie stark kann der Preis für das Edelmetall noch steigen? Könnte wieder ein Niveau wie im September 2011 erreicht werden? Damals stieg der Unzenpreis auf 1900 $. Ein Blick auf die fundamentalen Treiber zeigt: Es kann noch weiter gehen. Hier weiter……

 

Kommentare sind geschlossen.