Tulsi Gabbard: R.I.P.

Es ist schade, dass Tulsi Gabbard vor der Israel-Lobby eingeknickt ist. Die Mächte des Imperiums haben das als Zeichen der Schwäche erkannt und werden sie zerstören.

Die herrschenden Eliten sehen Gabbard genauso als Bedrohung wie sie Trump als Bedrohung gesehen haben. Eine Bedrohung ist ein attraktiver politischer Kandidat, der die Agenda des Imperiums in Frage stellt. Trump stellte die Feindschaft gegenüber Russland in Frage, die vom Militär/Sicherheitskomplex inszeniert wird. Gabbard stellt die Kriege des Imperiums im Nahen Osten in Frage. Das wiederum stellt die Agenda des Militär/Sicherheitskomplexes und der Israel-Lobby in Frage. Falls Gabbard aus Frucht vor Israel für die AIPAC-Sicht zu dem Gesetz gestimmt hat, das Kritik an Israel verbietet, dann wird sie auch ihre Haltung gegen Washingtons….

Kommentare sind geschlossen.