Amerikas Wähler wollen weiterhin getäuscht werden

Amerikas Wähler wollen nicht zur Kenntnis nehmen, dass sie von lügenden Präsidenten und deren stenografischer „freien Presse“, die die Regierungslügen überträgt, zum Narren gehalten werden – man hat sie also bei der Invasion und Zerstörung des Irak 2003 und bei Libyen 2011 und Syrien 2011 getäuscht. Wenn es um die Frage geht, wer „heute die größte Bedrohung für den Weltfrieden ist“, dann werden die USA weltweit an erster Stelle genannt. Die größte Bedrohung für den Frieden ist nicht der Iran, nicht Russland, nicht China und auch nicht Venezuela, sondern in Wahrheit deren aggressivster Feind, die Vereinigten Staaten von Amerika, die alle beherrschen wollen – diese Diktatur verlangt überall auf der Welt die Umsetzung ihrer „Demokratie“, so wie sie es mit Umstürzen und Invasionen schon hundertfach versucht hat. Sie hat 1953 Irans Demokratie zerstört. Sie hat Guatemalas Demokratie 1954 zerstört. Sie hat Chiles Demokratie 1973……

Kommentare sind geschlossen.