Wie gehts Gillette nach der Antimännerwerbung?

Ihr könnt euch erinnern, im Januar brachte ich den Artikel, “Gillette – die schechteste Werbung die sein kann“, mit dem ich aufzeigte, der Rasierkonzern sieht seine Kunden, die Männer, als Feinde an. Damals machte ich das Fazit:

Werbung hat ja eigentlich die Aufgabe, ein Produkt zu verkaufen. Was Gillette hier macht ist genau das Gegenteil und ein Schuss ins Knie. Statt die Vorteile des Produkts darzustellen, wird hier eine ultra-liberale, feministische und links-faschistische politische Agenda gepuscht, ‘Männer sind grundsätzlich schlecht’. Aber nicht alle Männer, sondern nur weisse natürlich!!!

Gillette hasst Männer!

Nach dem mehr als ein halbes Jahr vergangen ist, hat es mich interessiert zu erfahren, wie hat sich diese Anti-Männer-Werbung auf die…..

Kommentare sind geschlossen.