Handelskonflikt zwischen USA und China eskaliert zu Währungskrieg

Bereitet Trump sich auf einen Währungskrieg vor? – Die Macht des Dollar als Weltleitwährung bröckelt immer mehrNoska Photo Shutterstock.com

Am Montag löste die Angst vor einem Währungskrieg weltweit starke Kursverluste an den Aktienmärkten aus. Zuvor hatte China zugelassen, dass seine Währung, der Renminbi, unter die Marke von sieben zu einem US-Dollar fällt. Die Entscheidung war eine Reaktion auf die Eskalation des Handelskriegs durch US-Präsident Trump, der mit einem zehnprozentigen Zoll auf weitere chinesische Güter im Wert von 300 Milliarden Dollar ab dem 1. September gedroht hatte.

Am Montagabend bezeichnete das US-Finanzministerium China als „Währungs-Manipulator“ und signalisierte damit, dass der Handelskrieg zum Währungskrieg eskaliert. Es hieß, China habe „seit Langem im großen Stil Interventionen auf dem Devisenmarkt begünstigt. In den letzten Tagen hat China konkrete Schritte…..

Kommentare sind geschlossen.