Blockfreie Staaten gegen die Einmischung der U.S.A. in Venezuela

Ende Juli haben sich in Caracas die Repräsentanten der 120 blockfreien Staaten getroffen, um gemeinsam die feindliche Politik der U.S.A. gegen Venezuela zu verurteilen. Die U.S.A. wurden unverzüglich dazu aufgefordert seine Sanktionen gegen Venezuela zu beenden.

Der venezolanische Außenminister Jorge Arreaza zeigte sich über die Zunahme des Unilateralismus tief besorgt. Es gehe darum den Multilateralismus zu stärken, weil wir derzeit in einer Welt leben, wo der Multilateralismus systematisch angegriffen wird. Es scheint als ob es gewisse Staaten nur noch auf Staatsstreiche und politische Destabilisierung abgesehen hätten, um die eigenen wirtschaftlichen und geopolitischen Interessen durchzusetzen. Es braucht daher ein Recht auf Frieden und es gehört gefördert, dass die Völker ohne äußeren Druck über ihr eigenes ….

Kommentare sind geschlossen.