Gletschermanns Entdeckung*

Die Gletscher in Neuseeland legen zu. Bildquellenangabe: Dieter Schütz / pixelio.de

Der Berner Geologe Christian Schlüchter kennt die Geschichte der Gletscher wie kein anderer. Doch seine Forschung kam den Prognosen des weltberühmten Professorenkollegen Thomas Stocker in die Quere.

Er sei Geologe, sagt Christian Schlüchter zur Begrüssung, «stellen Sie mich um Himmels willen nicht als Gletscherforscher vor». Die Glaziologen bekämen sonst Wallungen. Schlüchter wurde zwar weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt wegen seiner Erkenntnisse über die Geschichte der Gletscher. Doch diese waren an sich bloss ein Nebenprodukt seiner geologischen Forschungen. Welch ein Affront für die Gletscherforscher. Und als ob das nicht schon genug wäre, fuhr Schlüchter …

….passend dazu….
Das blinde Auge der Klimaforscher an der Universität Bern

Nach SZ am 24.7.2019 erschien am 25.07.2019 auch in der WELT unter „WISSEN“ der Artikel „Diese globale Erwärmung ist beispiellos“, wobei auf eine brandneue Arbeit von Berner Klimaforschern verwiesen wird. Gemäß WELT sei damit nachgewiesen, wo sich die Leugner des Klimawandels komplett irren.

Zunächst einmal, liebe Journalisten der WELT, gibt es keine Leugner des Klimawandels. Zumindest sind keine solchen Leugner bekannt, die noch Reste von Gehirn zwischen den beiden Ohren aufweisen. Klimawandel ist naturgesetzlich, seit die Erde besteht, und dies hat noch nie jemand ernsthaft……

Kommentare sind geschlossen.