«Bananen-Produktion ist schmutzig wie der Drogenhandel»

Bananen-Plantage in Ecuador: Arbeits- und Umweltstandards werden oft nicht eingehalten © oxfam.de

In Ecuador werden Bananen meistens unter widrigen Bedingungen produziert. Einer der Akteure: Chiquita mit Sitz in der Romandie.

«Chiquita ist es egal, ob die Arbeiter auf den Plantagen einen Arbeitsvertrag haben oder nicht», sagt Roberto Martinez (Name geändert), ein langjähriger Chiquita-Lieferant aus Quevedo, dem Zentrum der ecuadorianischen Bananenproduktion. Auch die Einhaltung der Umweltstandards spiele keine Rolle. «Was Chiquita interessiert, ist der Absatz.» Chiquita verzichte deshalb bewusst auf eigene Produktionsanlagen, «meines Wissens gibt es im ganzen Land nur eine», sagt Martinez. Die Firma wolle sich in Sachen Arbeitsbedingungen nicht die Finger verbrennen. «Die Verantwortung liegt beim Lieferanten. Dieser entscheidet, ob er sich an die Regeln hält oder nicht.»

Chiquita lagert also die Verantwortung aus. Das ist nicht unüblich im Handel…..

Kommentare sind geschlossen.