KAS: Euro-Zone droht ein „heftiger Sturm“

Die CDU-nahe Konrad-Adenauer-Stifung sieht die Euro-Zone in Gefahr. Es werden umfangreiche „Reformen“ gefordert.

Geht es nach der CDU-nahen Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS), droht der Euro-Zone bald enormes Ungemach. In einer Analyse heißt es laut der „Süddeutschen Zeitung“, dass in wichtigen Eurozonenländern die wirtschaftliche Situation „prekär“ sei, sowie „notwendige Reformdynamiken“ demzufolge „weitgehend zum Erliegen gekommen“ wären.

Die konservativen Ökonomen behaupten, dass in solch einer Situation „externe Schocks oder eine heftige Konjunkturabkühlung in der Eurozone kaum abzufangen“ wären. Es gehe deshalb jetzt „mehr denn je um die innere …..

Kommentare sind geschlossen.