ICE-MORD: Täter vorbelastet, nicht zurechnungsfähig, weil psychisch krank usw …

Zum Glück mache ich jetzt kein Video, sonst könnte man mich auch als unzurechnungsfähig abstempeln. Das ist der grosse Vorteil der schriftlichen Kommunikation, man kann die Wortwahl und die Emotionen besser kanalisieren.

ICE Frankfurt Mord

Die bekannten und zentralen Fakten zum ICE-Mord:
  1. Der Täter stösst ein Kind unter einen ICE, das Kind stirbt.

  2. Der Täter ist ein Eritreer mit Wohnsitz in der Schweiz.

  3. Der Täter hatte am Abend des 25. Juli seine Nachbarin mit einem Messer bedroht, sie gewürgt und anschliessend mit seiner Ehefrau und seinen Kindern eingesperrt. (vgl. BaZ)

  4. Der Täter war in psychiatrischer Behandlung.

  5. Das Schweizer Volk hat in den letzten Jahren zwei Initiativen angenommen, die genau solche Vorfälle verhindern sollten. Doch es wurde weder die Ausschaffungsinitiative, noch die Masseneinwanderungsinitiative umgesetzt!

Nebst dem Mitgefühl, das ich für das Opfer und die Angehörigen habe, machen mich zwei wichtige Zusammenhänge stinksauer: Hier weiter…….

Kommentare sind geschlossen.