“Geübte Revoluzzer“ in Moskau

Spätestens seit dem US- und EU-gestützten verfassungswidrigen “Maidan“-Staatsumsturz in der Ukraine oder den US-gewollten Staatsumstürzen des “Arabischen Frühling“ – ist es bestens bekannt, dass US-regierungsnahe NGOs oder NGOs des US-Oligarchen Soros gezielt “Protestler“ und sie lenkende “geübte Revoluzzer“ trainieren.

Das aktuelle Video aus Moskau (von den Protesten letzten Samstag den 27.07.19) zeigt wie die “protestierende“ Menge an jungen Leuten & Jugendlichen recht professionell geführt und in die “gewollten Aktionen“ gelenkt wurden / werden. Der Mann (im Video) in den roten Shorts lenkt, treibt an, gibt Kommandos. Als die Polizei sich letzteres gegen die gewaltsamen Provokateure zu wehren begann und die illegalen nicht-angemeldeten Proteste auflöst u.a. auch durch Festnahmen, bekommt der “Lenker in den roten Shorts“ ein fremdes Baby zur Tarnung überreicht, so dass er in all den Tumulten die Polizei-Absperrung frei verlassen kann und nicht festgenommen wird. PS: Die russische Polizei ermittelt.

Via Bürgerinitiative für Frieden in der Ukraine

Kommentare sind geschlossen.