Amazonien: Weder Wildnis, noch Lunge, noch Getreidespeicher der Welt

Die Amazonien-Synode, die im Oktober dieses Jahres in Rom abgehalten wird, braucht eine bessere Kenntnis über das amazonische Ökosystem. Wir sollten uns von Mythen befreien

"Amazonien wird weiterhin der Tempel der größten Biodiversität sein"

Der erste Mythos: Der Indigene als wild und ursprünglich natürlich und aus diesem Grund im perfekten Gleichgewicht mit der Natur. Er würde sich demnach nicht nach kulturellen, sondern natürlichen Kriterien richten. Als wäre er in einer Art biologischer Siesta angesichts der Natur, in einer perfekten passiven Anpassung an die….

Kommentare sind geschlossen.