NATO: Der Haussegen hängt schief!

„Da steht man rum und kriegt das große Zittern. So geht es den Leuten, wenn sie sich bei klarem Verstand die Politik der eigenen Regierung oder des Zwangsverbandes, genannt NATO, derzeit und schon seit längerem ansehen. Niemanden würde es wundern, wenn man morgens aus dem Radio erfahren würde, dass man sich im Krieg befindet.“ schreibt Willy Wimmer.

Es kommt nicht so sehr darauf an, dass dabei auch ein spezielles gegnerisches Land genannt werden sollte. Bei der NATO wird man schnell zum Feind, weil sich das nicht nach objektiven Kriterien richtet,  sondern auf die Interessenlage der angelsächsischen Kriegsmafia abgestimmt wird. Aber auch da hängt der Haussegen schief.

„Special relationship“ auf dem Prüfstand

In diesen Tagen reibt sich jeder verwundert die Augen, wenn er die…..

Kommentare sind geschlossen.