Venezuela: Die Bachelet-Lüge

Peter König

Beim Lesen des Bachelet-Berichts über die Menschenrechte wird nach dem dreitägigen Besuch des Hohen Kommissars in Venezuela, der am 5. Juli am Nationalfeiertag in Venezuela veröffentlicht wurde kaum auf die tödlichen Sanktionen und Blockaden der Vereinigten Staaten verwiesen. Wie ist das möglich? Der Hohe Kommissar für Menschenrechte erwähnt nicht die Verbrechen aller Verbrechen, die an Venezuela begangen wurden?

Das Zentrum für Ökonomie und Politik-Forschung in Washington veröffentlichte vor ein paar Wochen einen Bericht von Jeffrey Sachs und Mark Weisbrot, der zum Ergebnis kam, dass mehr als 40 000 Menscheen in Venezuel seit 2017 als Ergebnis der Sanktionen gestorben sind. Der Vorrat an Nahrungsmitteln, Medizin, medizinischer Ausrüstung wurde geringer, was Krankheit und die Todesrate erhöhte. Jeffrey Sachs schrieb in dem Bericht, den er bei Democracy Now….

Kommentare sind geschlossen.