Schrems vs. Facebook: Der EuGH hat wieder das Wort

Der Rechtsstreit über die Übermittlung von Facebook-Nutzerdaten in die USA ist in der zweiten Runde – jetzt liegt die Entscheidung wieder beim EuGH.

Werbung auf Facebook: Auch die Algorithmen sind offenbar diskriminierend(Bild: TY Lim/Shutterstock.com)

Mit einer Anhörung ist am Dienstag vor dem Europäischen Gerichtshof (EuGH) das Verfahren um die Übertragung der Daten europäischer Facebook-Nutzer in die USA fortgesetzt worden. Der EuGH muss sich nach seinem einschneidenden Urteil von 2015 erneut mit dem Fall beschäftigen, weil die für Facebook in Europa zuständige irische Aufsichtsbehörde Data Protection Commission (DPC) weiteren Klärungsbedarf hinsichtlich der Anwendung von EU-Recht sieht.

Der österreichische Jurist und Aktivst Max Schrems hatte im Lichte von Edward Snowdens Enthüllungen über US-Geheimdienstaktivitäten 2013 gegen die….

 

Kommentare sind geschlossen.