Spiegel: Ukrainischer Präsident will mit Putin über die Krim reden

Wenn deutsche Medien über den ukrainisch-russischen Konflikt berichten, dann sind die Berichte immer unvollständig. Daher will ich die Hintergründe der aktuellen Meldungen erklären.

Im Spiegel kann man heute lesen:

Schon kurz nach seiner Wahl zum Präsidenten der Ukraine betonte Wolodymyr Selenskyj, er sei bereit für einen Dialog mit Russland. Nun macht er ernst: In einer Videobotschaft fordert er Präsident Wladimir Putin zu einem Treffen in Minsk auf. „Und jetzt möchte ich mich an den russischen Präsidenten Wladimir Putin wenden. Müssen wir reden? Das ist nötig“, sagt er darin. „Lassen Sie uns darüber sprechen, zu wem die Krim gehört und wer nicht im Donbass ist.

Was der Spiegel nicht berichtet, ist der große Skandal um die Worte….

Kommentare sind geschlossen.