US-Wirtschaft: Inverse Renditekurve – Mainstream spricht erstmals von einer Rezession

Es hat etwas gedauert, aber jetzt ist es auch in der Hochleistungspresse angekommen: erste US-Leitartikler nehmen das böse Wort Rezession in den Mund, um den aktuellen Einbruch bei den Fundamentaldaten zu erklären.

Dabei liegt nicht nur die US-Wirtschaft seit 10 Jahren am Boden, sondern auch der Rest der Weltwirtschaft – kaschiert durch diverse Stimulimaßnahmen und Eingriffe der Notenbanken. Mit der begonnenen Zinssteigerung durch die Fed und ihrer Bilanzrückführung hatte die US-Notenbank gezielt die nächste Phase eingeleitet. Letztlich gilt…..

Kommentare sind geschlossen.