Hungersanktionen sind schlimmer als offener Krieg

“Wir verhängen am Montag große zusätzliche Sanktionen gegen den Iran”, twitterte Präsident Trump heute. “Ich freue mich auf den Tag, an dem die Sanktionen gegen den Iran zurückgenommen und sie wieder zu einer produktiven und wohlhabenden Nation werden – je früher desto besser!”

Die iranische Wirtschaft ist aufgrund der stetig zunehmenden Sanktionen, die die Trump-Administration seit ihrem Rückzug aus dem JCPOA im vergangenen Jahr auf sie ausgeübt hat, bereits in Schwierigkeiten geraten. Wichtige Güter kosten das Vierfache des früheren Preises, kranke Iraner haben Schwierigkeiten, lebensrettende Medikamente zu erhalten, und das Leben allgemein ist für die ärmsten und schwächsten iranischen Bürger viel schwieriger geworden.

Aus diesem Grund kann man mit Sicherheit sagen, dass es Iraner gibt, die wegen der Sanktionen gestorben sind. Wenn es nicht gelingt, genügend lebensrettende Medikamente zu erhalten, wird dies unweigerlich die Sterblichkeitsrate erhöhen, ebenso wie die unzureichende Ernährung und Versorgung von Menschen, deren Gesundheit gefährdet ist. Daran führt kein Weg vorbei, und es wird nur noch schlimmer.

Und das ist genau das, was passieren sollte. Was ihren Verwendungszweck betrifft, so funktionieren die Sanktionen. Sie tun genau das, was sie tun sollten: iranische Zivilisten verletzen.

Woher ich das weiß? Nun, zum einen hat der amerikanische Außenminister es offen gesagt. Die New York Times berichtet Folgendes:……

Kommentare sind geschlossen.