Hexenjagd und Morddrohungen gegen Whistleblower beim Militär in Kolumbien

Einschüchterungskampagne gegen Militärs wegen Enthüllung der neuen Politik der “Falsos Positivos“. Militärgeheimdienst steckt dahinter

Führung der kolumbianischen Sicherheitskräfte seit Dezember. In der Mitte Präsident Iván Duque, rechts von ihm Verteidigungsminister Guillermo Botero

Kurz nachdem ein Beitrag der New York Times (NYT) über die erneute Förderung illegaler Hinrichtungen durch die Armee einen Skandal ausgelöst hatte, hat das kolumbianische Militär “eine fürchterliche Jagd” auf die anonymen Quellen der US-Zeitung innerhalb der Streitkräfte gestartet. Dies berichtet die Wochenzeitung Semana. Auch Offiziere, die vor der Sonderjustiz für den Frieden (Jurisdicción Especial de la Paz, JEP) wegen früherer illegaler Tötungen von Zivilisten aussagen oder Mitstreiter wegen Korruption…..

Kommentare sind geschlossen.