Verhandlungsvorschlag Amerikas ist Täuschung zur Entwaffnung und zur Vernichtung der Autoritätsfaktoren Irans

Das geehrte Oberhaupt der Islamischen Revolution hat die „Entwaffnung und Beseitigung der Autoritätsfaktoren der iranischen Nation“ als Hauptziel des amerikanischen Verhandlungsvorschlags bezeichnet.

Bildergebnis für Ayatollah KhameneiBild:EPA

 

Beim Treffen des Präsidenten, der Verantwortlichen, Richter und Mitarbeiter der iranischen Justiz am Mittwoch  nannte Ayatollah Khamanei den Verhandlungsvorschlag der USA einen „Trick“ und sagte,  die Amerikaner haben jetzt Angst vor den Autoritätsfaktoren der iranischen Nation, und sich nicht trauen vorzutreten, deshalb versuchen sie, über   Verhandlungen zunächst die Entwaffnung  Irans und dann die Vernichtung der  Autoritätsfaktor  zu erzielen.

Er erinnerte an die, Anschuldigungen und Beleidigungen des boshaftesten Staates  der Welt, d.h. die USA gegen die iranische Nation und fügte hinzu: Das meist gehasste und am meist unterdrückerische Land der Welt, das für Kriege, Spaltungen,  Plünderung anderer Länder und Völker die Hauptverantwortung trägt, beschimpft und beschuldigt ständig die edlen iranischen Bürger, aber das iranische Volk gibt diesen hässlichen amerikanischen Taten nicht nach und zieht sich auch nicht zurück.”

Das Oberhaupt der Islamischen Revolution bezeichnete die Sanktionen der USA als eine offensichtliche Unterdrückung des iranischen Volkes.  “In den letzten vier Jahrzehnten hat die Kombination der iranischen Identität mit islamischen Merkmalen dazu geführt, dass der Druck der globalen Mobber  keinen Einfluss auf den Fortbewegungstrend der iranischen Nation hatte”, so Ayatollah Khamenei.

Er hob hervor: Die unterdrückte, aber gleichzeitig mächtige iranische Nation sei Dank Gottes immer noch wie ein Berg standhaft und bewege sich weiterhin energisch und realisiere seine Ziele.

Das Revolutionsoberhaupt bezeichnete die ständige Teilnahme der iranischen Nation an  den  Kundgebungen zum 22. Februar und dem Quds-Tag, sowie  an den Wahlen im Land als Zeichen der bewundernswerten Entschlossenheit und Willensstärke dieser  Nation und fügte hinzu: Die iranische Nation werde auch Ende der laufenden Jahres  trotz der Projektion von Zweifel durch einige Gruppen mit Begeisterung an den Wahlen teilnehmen und ihre Größe zur Schau stellen.

Ayatollah Khamenei verwies auch auf die Ausnutzung der Menschenrechte durch die USA und sagte an die Adresse der US-Verantwortlichen: “Ihr ermordet etwa 300 unschuldige Iraner   im Himmel, begeht  Verbrechen im Jemen mit Hilfe der Saudis, und spricht dann von Menschenrechten.”

Teheran (ParsToday)

Kommentare sind geschlossen.