Nach Intercept-Leaks in Brasilien: Ringen um Lulas Freiheit

Einer braucht(e) den anderen. Der ultrarechte Präsident Jair Bolsonaro und sein Justizminister Sérgio Moro während einer Ehrung Anfang Mai 2019 in Brasília
.Quelle: Marcos Corrêa/PR/Palácio do Planalto

Gericht verschiebt Prozess um Lulas Freilassung. Generalstaatsanwältin hält Leaks für nicht stichhaltig. Zeitung Folha bestätigt Authentizität. Forderung nach Moros Rücktritt

Brasília. Der inhaftierte Ex-Präsident von Brasilien, Luiz Inácio Lula da Silva, muss weiter auf eine Verhandlung über seine Freilassung warten. In der Nacht auf Dienstag hat das Oberste Bundesgericht (STF) die Abstimmung über den Antrag seiner Verteidigung kurzfristig von der…..

Kommentare sind geschlossen.